Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Pläne vorgestellt: Erdkabeltrasse sorgt für Diskussionen

STADTLOHNDurchaus emotional geführt wurden die Diskussionen zur geplanten Windstromverbindung A-Nord zwischen Niedersachsen und dem Rheinland. Station machte das Info-Mobil des Übertragungsnetzbetreibers Amprion am Mittwoch auf dem Markt.

Erdkabeltrasse sorgt für Diskussionen
Amprion-Mitarbeiter Stefan Sennekamp (2.v.l.) informierte interessierte und auch skeptische Einwohner. Foto Michael Schley

Auf der 300 Kilometer langen Gleichstromverbindung zwischen Emden und Osterath soll künftig Windstrom nach NRW transportiert werden. Mögliche Trassenkorridore werden aktuell vor der eigentlichen Planungsphase vorgestellt. „Die Bedenken gerade der Landwirte können wir absolut nachvollziehen. Aber: Die angeregten Diskussionen sind stets sachlich geblieben, wir wollen soweit wie möglich Bedenken im Vorfeld nehmen“, erklärte Projektsprecher Jonas Knoop.

Korridorplanung

Themen seien beispielsweise Schutzstreifen und Bodennutzung oder auch Bodenerwärmung und landwirtschaftliche Erträge. In die Korridorplanung gingen neben den „oft unscharfen“ Daten aus Regionalplänen auch die der Flächennutzungspläne der Gemeinden sowie wichtige Hinweise der Bürger ein.
„Um ein möglichst umfassendes Bild zu erhalten, informieren wir so früh wie möglich. Denn: Steht der Korridor einmal, können wir nur noch in diesem diskutieren“, so Knoop. So könnten auch zukunftsgerichtete Hinweise wie die Ortsentwicklung oder Erweiterungspläne von Landwirten einbezogen werden.

Internetplattform

Eine weitere Möglichkeit zum Dialog bietet die Internetplattform. Gegen Jahresende werde man alle Hinweise in eine Vorzugs- trasse einarbeiten und „transparent und nachvollziehbar“ vorstellen. Der Antrag auf Bundesfachplanung wird dann der Bundesnetzagentur vorgelegt. „Steht der Korridor, den die Bundesnetzagentur abschließend festlegt, fest, suchen wir weiter den Dialog. Dann geht es auch konkret um Themen wie Entschädigung und Ausgleich“, blickt Knoop auf 2019 voraus. 2025 ist das Zieljahr für die Inbetriebnahme.

  • Weitere Infos im Internet unter mswww.a-nord.net

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG