Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Stadtlohner Reitage: Johannes Ehning gewinnt den Großen Preis

STADTLOHNJohannes Ehning vom RV Borken hat am Sonntagnachmittag auf seinem Pferd Con Pleasure mit dem schnellsten fehlerlosen Ritt das Springen der Klasse S* mit Siegerrunde beim viertägigen Reit- und Springturnier des RV Stadtlohn vor großer Kulisse gewonnen. Rang zwei ging an Greta Reinacher, Dritter wurde Julius Reinacher (beide RV Osterwick).

Johannes Ehning gewinnt den Großen Preis
Johannes Ehning (RV Borken) hat auf seinem Pferd Con Pleasure den Großen Preis gewonnen. Foto: Johannes Kratz

Spannender hätte die Siegerrunde um die Entscheidung nicht verlaufen können. Johannes Ehning ging als elfter und letzter Teilnehmer den Stechparcours mit seinen acht Sprüngen an. Bis dahin führte Greta Reinacher, die als siebte Starterin auf Cortina bei ihrem fehlerlosen Ritt im Stechen 41,32 Sekunden vorgelegt hatte. Ehning ging bei seinem Ritt volles Risiko mit schnellen, engen Wendungen zwischen den Hindernissen – und alle Stangen blieben liegen. Das war der Sieg im Großen Preis der Sparkasse Stadtlohn.

Dreifache Kombination

43 Starterpaare waren am Sonntag bei guten äußeren Bedingungen das Springen angegangen. Zu überwinden waren zwölf Hindernisse, darunter eine dreifache Kombination. Und der Parcours hatte es in sich. Von den ersten zwölf Startern schafften nur zwei Reiter – Johannes Ehning (Borken) und Jannes Schultewolter (Osterwick) – einen fehlerlosen Durchgang, am Ende qualifizierten sich neun Paare mit fehlerlosen Ritten und die beiden schnellsten Reiter mit nur einem Abwurf für die Siegerrunde.

Im Stechen glückte Wolfgang Zimmermann (RV Gescher) mit Duc de Rhoan als fünfter Starter die erste Nullrunde. Seine Endzeit von 43,63 Sekunden wurde dann von Greta Reinacher auf Cortina unterboten. Reto Weishaupt (RV Ahaus-Ammeln) hatte im Stechen Pech. Am letzten Hindernis fiel noch eine Stange und Weishaupt musste mit Platz sechs zufrieden sein.

Schwerer Sturz

Überschattet wurde das S*-Springen durch einen Unfall. Nele Paganetti vom RV Gronau stürzte am achten Hindernis bei einer Verweigerung ihres Pferdes Caspar schwer. Die Reiterin fiel mit dem Kopf voran über die Stangen des Steilsprungs und blieb im Sand liegen. Nach einer Erstversorgung durch den Sanitätsdienst am Platz musste die Gronauer Reiterin vom Notarzt behandelt und anschließend ins Krankenhaus transportiert werden.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG