Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball-Bezirksliga: SuS Stadtlohn II: Am Losberg läuft’s: 4:2-Heimsieg

STADTLOHNDie Elf des SuS Stadtlohn II landete einen 4:2-Sieg über den FC Epe. Richtig Fahrt auf nahm die Partie am Losberg erst in der Schlussviertelstunde.

Am Losberg läuft’s: 4:2-Heimsieg
Jens Büsker (Mitte, SuS Stadtlohn II) setzt sich gegen den Eperaner Co-Trainer Dominik Kalitzki durch. Foto: Johannes Kratz

ner Stefan Rahsing und Franz-Josef Becking waren nach den 90 Minuten mit der Leistung ihrer Elf sehr zufrieden. „In den Heimspielen läuft es bei uns. Wenn wir über die schnellen Flügel spielen, schießen wir auch Tore. Leider können wir die Form bislang nicht in den Auswärtsspielen zeigen.“

In der Anfangsphase hatte der FC Epe etwas mehr vom Spiel. Dann kamen die Stadtlohner auf und erarbeiteten sich ein leichtes Plus. Beide Mannschaften erarbeiteten sich in den ersten 40 Minuten aber nur wenige Chancen. Kurz vor der Pause kam der SuS II über beide Außenbahnen mit Daniel Diekenbrock und Thilo Mört gefährlich vor das Tor. Der erste Schuss aus zwölf Metern von Mustafa Kaya wurde von der Abwehr geblockt, der zweite Versuch von Lars Sparwel zur Ecke abgefälscht. Jens Büsker brachte den Ball vors Tor und Sparwel köpfte zum 1:0 ein (44.).

Der FC Epe kam besser aus der Pause und drängte auf den Ausgleich. Die Stadtlohner Abwehr hatte einiges zu tun und geriet immer mehr unter Druck. In der 57. Minute wurden die Bemühungen der Gäste aus Epe belohnt. Patrick Redegeld köpfte ei Zuspiel aus kurzer Distanz zum 1:1 ein.

Zusätzlicher Stürmer

In der Folge brachte der SuS mit Markus Schmittmann-Wehning eine weitere Offensivkraft und diese taktische Maßnahme hatte den erwünschten Erfolg. Die Gastgeber fanden wieder besser zu ihrem Offensivspiel und erarbeiteten sich auch wieder Torgelegenheiten. In der 77. Minute brachte Schmittmann-Wehning den Ball hoch in den Strafraum auf Kaya, der verpasste die Kugel aber knapp. Thilo Mört war zur Stelle und setzte den Ball an den Pfosten. Im Nachsetzen drückte Mört das Spielgerät dann doch noch zum 2:1 über die Linie ins Netz. Kaya erhöhte in der 84. Minute auf 3:1: Nach einem Steilpass aus der eigenen Hälfte hatte der Stürmer freie Bahn und ließ Schlussmann Niklas Baumann keine Abwehrchance. Das war die Vorentscheidung.

Nach schönem Doppelpass stellte Thilo Mört den Spielstand nur zwei Minuten später mit einem Flachschuss ins Eck auf 4:1. In der Schlussminute glückte Julian Reus dann noch der zweite Treffer für den FC Epe.


SuS Stadtlohn II: Kemper - Tenbusch, Hornhues, Melka, Weiß, Büsker, Diekenbrock (63. Schmittmann-Wehning), Sparwel (88 Oing), Kaya (85. Rickhof), Grothe, Mört
Tore: 1:0 Sparwel (43.); 1:1 Redegeld (57.); 2:1 Mört (77.); 3:1 Kaya (84.); 4:1 Mört (86.); 4:2 Reus (90.)
Zuschauer: 80

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Fußball-Bezirksliga: Vorgezogenes Spiel: SuS II mit klarem Ziel nach Gescher

SuS II mit klarem Ziel nach Gescher

STADTLOHNAuswärts hat der SuS Stadtlohn II in dieser Fußball-Saison noch keinen Sieg geholt. Vielleicht klappt das ja auf der Anlage des SV Gescher am Ahauser Damm – schließlich liegt kein anderer Bezirksliga-Platz näher an Stadtlohn. Die SuSler treten am Donnerstag, 19. Oktober, ab 19.30 Uhr als Tabellen-11. beim -13 an. Das Ziel ist also klar: „Ohne Wenn und Aber wollen wir gewinnen, um uns von der Abstiegszone abzusetzen“, sagt SuS-Trainer Franz-Josef Becking.

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG