Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Bogenschießen: Zwei Mal Gold für Heek

HEEKGanz im Zeichen des Bogensports stand die Gemeinde Heek am Wochenende. Die Bogensportschule Richard Gausling hatte als Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Feld und Wald des Bogensportverbands an den zwei Wettkampftagen mehr als 160 Schützen aus ganz Deutschland zu Gast auf dem Wettkampfgelände um den Bültsee. Und am Ende gingen auch zwei Goldmedaillen an Heeker Bogensportler.

Zwei Mal Gold für Heek
Die Bogenschützen gingen an beiden Tagen die Wettkämpfe in Gruppen zu jeweils vier Schützen an. Foto: Johannes Kratz

Rupert Josef Wanschura gewann die Waldmeisterschaft in der Altersklasse (AK) U14 mit 374 Ringen und in der AK U20 setzte sich Nico Springer (beide Bogenschule Gausling) mit 367 Ringen durch.

„So einen Wettbewerb um die Deutsche Meisterschaft richtet man nur einmal in seinem Leben aus“, sagte Organisator Richard Gausling. „Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des 25-jährigen Verbandsjubiläums des NRW-Verbands den Zuschlag erhalten haben.“

Schon vor zwei Jahre hatte der 53-jährige Inhaber der örtlichen Bogensportschule bei der Gemeinde angefragt, ob sie eine DM in Heek mit unterstützen würde. Nach der Zusage hatte sich Gausling beworben und im Vorjahr die Zusage erhalten.
In den vergangenen Monaten hatten Gausling und seine fleißigen Helfer alle Hände voll zu tun, um die Wettkämpfe zu organisieren.

„Wir sind sehr froh, dass der RV Heek-Nienborg und der Angelverein Heek uns die Nutzung ihres Geländes gestattet haben“, so Gausling weiter. „So konnten wir mit Start und Ziel an der Reithalle einen sechs Kilometer langen Rundkurs mit den Zielscheiben aufbauen.“

Feld- und Waldrunde

An den zwei Wettkampftagen waren die Bedingungen für die jeweils mehr als 160 Teilnehmer ideal. Bei der Feldrunde schossen die Bogenschützen auf 24 Scheiben unterschiedlicher Größe und Entfernung, die im Gelände aufgebaut waren. Pro Scheibe hatte jeder Starter drei Schuss, die Ergebnisse wurden addiert. Die Teilnehmer machten in Gruppen zu vier Schützen ihre Runde durch den Parcours.

Bei der Waldrunde wurden die Zielscheiben durch Tierbilder ersetzt. Zu absolvieren war ein Parcours mit 28 Scheiben, die im Gelände mit unbekannten Entfernungen aufgebaut waren. In die Wertung kam jeweils der erste Treffer.  

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG