Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Handball: Verbandsliga: Härtetest für den HSC in Siegen

HALTERNDie Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen reisen als ungeschlagener Tabellenführer nach Siegen. Der Dritte der Liga kassierte am vergangenen Wochenende seine erste Saisonniederlage (33:30 in Bommern). Trotzdem bleiben die Siegener für HSC-Trainer Klaus Steinkötter einer der Favoriten auf den Aufstieg.

Härtetest für den HSC in Siegen
Jan-Bernd Kruth und der HSC Haltern-Sythen haben bisher noch kein Spiel verloren. Foto: Rimkus

Verbandsliga
RSVE Siegen - HSC

Trotzdem bleibt Steinkötter vor dem Duell am Samstag ganz entspannt. Für ihn komme es nur drauf an, wie gut seine Mannschaft dagegen halten könne. In der vergangenen Saison sei seine Mannschaft „in Siegen sang- und klanglos untergegangen“, sagt der Trainer. Mit 31:22 gewannen die Siegener Anfang März das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften.

Dieses Jahr will Siegen mit Macht nach oben. So wundert es auch nicht, dass der Druck bei den Gastgebern nach der Niederlage am vergangenen Spieltag etwas angestiegen ist. „Das war eine verdiente Niederlage“, sagt Peter Krause, Sportlicher Leiter des RSVE, „wir haben nicht die Leistung abgerufen, die wir hätten abrufen können.“ Als Favorit sieht er seine Mannschaft nicht: „Das wird ein enges und umkämpftes Spiel“, erklärt der Sportliche Leiter, „es wird für beide schwer. Der Spielausgang ist offen.“ Denn die 10:0-Punkte der Halterner kämen ja nicht „von irgendwo her“, ergänzt Krause. Bitter für die Gastgeber: Spielertrainer Alen Sijaric fällt aus (Zerrung). Hinter dem Einsatz des Top-Torschützen Tim Kolb (35 Treffer) steht ein Fragezeichen, er laboriert an einer Prellung im Beckenbereich. „Wir hoffen, dass er spielen wird“, sagt Krause.

Wolak wohl fit

Denn genau im großen und wurfgewaltigen Rückraum sieht Steinkötter die Stärke der Siegener. „Mit Kolb, Kai Ronge, und Frieder Krause sind das alles Spieler, die in der Verbandsliga bereits Torschützenkönig waren“, erklärt der Trainer. Er sei gespannt, welche spielerischen Lösungen seine Mannschaft im Angriff gegen die 6:0-Deckung der Siegener finden werde. Personell kann Steinkötter wohl auf den gesamten Kader zurückgreifen. Auch für Philipp Wolak wird es wohl reichen. Er knickte im Training unter der Woche um.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG