Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

TV Emsdetten: TVE-Trainer Kubes freut sich aufs Top-Spiel

EMSDETTENDer erste Schritt zum goldenen TVE-November ist getan. Dennoch war beim 35:32-Sieg der Dettener Zweitliga-Handballer über Bad Schwartau längst nicht alles goldig. Trainer Daniel Kubes weiß, dass sich seine Mannschaft steigern muss, wenn sie am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Bundesliga-Absteiger TSG Friesenheim am Ende glänzen will.

TVE-Trainer Kubes freut sich aufs Top-Spiel
Überzeugte am Samstag nach der Pause: TVE-Rückraumspieler Jasper Adams. Foto: Bernd Oberheim

„Mit der Art und Weise wie wir uns – auch schon in der 1. Hälfte, als wir 14:9 führten – präsentiert haben, war ich nicht 100-prozentig zufrieden“, gesteht der TVE-Coach. „Im Vergleich zu den guten Heimspielen zuvor war das ein kleiner Rückschritt. Dass wir an Tempo und Rhythmus verloren haben, daran ist die Spielpause sicher mit schuldig.“


In einem kleinen Form-Tief steckt aktuell Tobias Rivesjö, der am Samstag gegen den VfL Bad Schwartau ohne Treffer blieb und auch bei der 32:36-Niederlage in Neuhausen nur einmal ins Schwarze traf. „Das kann jeden Sportler mal ereilen“, so der Coach. „Tobias weiß, dass er gerade nicht die Top-Leitung bringt, wie es noch in der Rückserie der Vorsaison der Fall gewesen ist. Da muss er durch. Aber er arbeitet im Training hart daran, wieder an seine alte Form anzuknüpfen.“


Zum Glück sprang mit Jasper Adams am Samstag der zweite Halblinke des TVE-Teams in die Bresche, überzeugte in der 2. Hälfte sowohl im Angriff wie auch im Innenblock der 6:0-Abwehr. „Es ist gut, wenn man zwei Spieler von solcher Qualität im Kader hat“, freut sich der Coach darüber.


Rivesjö oder Adams?


Kubes wird in dieser Woche im Training genau hinschauen und sich dann entscheiden, wer am Samstag im schweren Heimspiel gegen die TSG Ludwigshafen-Friesenheim im linken Rückraum beim TVE beginnt: Rivesjö oder Adams.
Denn die Friesenheimer kommen mit Mega-Selbstvertrauen nach Detten, gewannen sie doch ihre letzten fünf Partien. Waren dabei auswärts in Hamm (26:25), Coburg (31:22) und zuletzt auch in Nordhorn (26:23) erfolgreich. „Ich habe die Partie der TSG in Coburg auf Video gesehen und muss sagen: Das war aus Friesenheimer Sicht einfach überragend“, zollt Kubes dem kommenden Gegner hohen Respekt. „Die Mannschaft hat eine Qualität wie GWD Minden und HC Erlangen“, stellt der TVE-Trainer die TSG auf eine Stufe mit dem Spitzenreiter und dem Tabellenzweiten.


Und Kubes freut sich auf das Duell. „Wir brauchen diese Anspannung und ein Top-Spiel, in dem wir an unsere Grenze gehen müssen“, ist er überzeugt, dass sein Team auch am Samstag gegen Friesenheim etwas holen kann.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG