Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

TV Emsdetten: Schon wieder ein Aufsteiger

EMSDETTENNachdem am Donnerstagabend die Geschäftsführung der TVE-Marketing GmbH offen erklärt hat, wie stark der Fortbestand der Dettener Zweitliga-Handballer gefährdet ist – 260 000 Euro fehlen (die EV berichtete) – müssen sich das Team und Trainer Daniel Kubes dennoch auf das Sportliche konzentrieren. Und da tritt der TVE am Samstag um 19.30 Uhr beim TuS Ferndorf an.

Schon wieder ein Aufsteiger
TVE-Torhüter Nils Babin und seine Teamkollegen streben in Ferndorf den dritten Sieg in Serie an. Foto: Bernd Oberheim

„Natürlich ist die finanzielle Situation der GmbH auch ein Thema in der Mannschaft“, erklärt TVE-Trainer Daniel Kubes. „Ich habe es kurz angesprochen. Aber soetwas kommt im Handball immer mal wieder vor. Das Beste, was wir in dieser Situation tun können, ist, unseren Job auf dem Parkett gut zu erledigen.“

Der TuS Ferndorf ist nach Eintracht Hagen und HF Springe der dritte Aufsteiger, auf den das TVE-Team in dieser Saison trifft. Und die Dettener Mannschaft ist gefordert, endlich den ersten Sieg in dieser Saison gegen einen Liga-Neuling einzufahren. Denn bisher hat das sowohl gegen Hagen (26:30), als auch in Springe (22:27) nicht geklappt. „Da herrscht bei uns Alarm“, betont Trainer Daniel Kubes. „Bisher haben wir keine guten Resultate gegen die Aufsteiger geholt. Aber diesmal wollen wir es besser machen.“

Der TuS empfängt den TVE als Liga-18., steht also auf einem Abstiegsrang. Ihre letzten sechs Spiele haben die Ferndorfer allesamt verloren, sind daher in den Tabellenkeller abgestürzt. Hart trifft die Mannschaft das aktuelle Verletzungs-Pech, so fällt mit Alexander Koke der TuS-Top-Werfer ebenso aus, wie die Langzeitverletzten Julian Schneider und Patrick Bettig. Auch Kreisläufer Andreas Heyme fehlt, er muss zeitgleich für den VfL Gummersbach in der 1. Liga ran.

„Trotzdem gehen wir auch dieses Spiel mit dem Vorhaben an, dass wir unsere Angriffe konsequenter abschließen und dem TVE einen großen Kampf liefern wollen“, sagt TuS-Trainer Michael Lerscht auf der Klub-Homepage.

Der TV Emsdetten fährt mit dem Selbstvertrauen von zuletzt zwei Heimsiegen über Bad Schwartau (35:32) und Friesenheim (33:28) ins Siegerland, will dort den dritten Erfolg in Serie herauswerfen. Damit würden die Emsdettener weiterhin im oberen Drittel der 2. Handball-Bundesliga ausharren. Aber: „In dieser Liga gibt es keine Favoriten“, merkt Kubes an.

Es ist auf jeden Fall keine leichte Situation für Trainer Kubes und sein Team, sich angesichts der existenziellen Probleme voll auf den Sport zu konzentrieren. Doch sind Trainer und fast alle Spieler auch Profis, sodass sie diesen Spagat meistern müssen.

Schließlich hat die Mannschaft auch die Chance, mit einem weiteren Sieg für positive Stimmung im TVE-Umfeld zu sorgen, ein Zeichen zu setzen, dass es weiterhin erfolgreichen Bundesliga-Handball in Detten geben muss.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG