Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Springreiten: Fünf Starter in Aachen: Debütanten und „Alte Hasen“ bei der DJM

AHAUS/LEGDEN/SÜDLOHNSie alle haben sich schon ihre Meriten verdient: Beim Preis der Besten, der Westfälischen Meisterschaft, ja sogar der Europameisterschaft sind sie zum Teil schon angetreten. Doch die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) am kommenden Wochenende in der Aachener Soers sind für die fünf Teilnehmer aus unserem Verbreitungsgebiet doch etwas ganz Besonderes.

Debütanten und „Alte Hasen“ bei der DJM
Alina Sparwel vom RV Südlohn-Oeding tritt erstmals bei der DJM an. Foto: Johannes Kratz

Während der zweifache Deutsche Meister Lars Volmer (RV Legden) und Pia Alfert (RV Ahaus-Ammeln) bereits zu den „Alten Hasen“ zählen und über DM-Erfahrung verfügen, sind Marvin Haarmann (RV Ahaus), Alina Sparwel (RV Südlohn-Oeding) und Carlotta Terhörst (RV Legden) erstmals mit von der Partie.

Das Turnier in Aachen eröffnen bereits am heutigen Donnerstag die Junioren. Mit dabei: Marvin Carl Haarmann mit seiner Stute Labonita. Der 19-Jährige siegte 2016 bei der Westfälischen Meisterschaft und holte in diesem Jahr in Seppenrade seine erste Platzierung in einem S**-Springen. Für die DJM hat er den Finaleinzug anvisiert.

Starke Konkurrenz

Dieser sollte auch für Lars Volmer und Maja in der Konkurrenz der Jungen Reiter ein realistisches Ziel sein. Der 19-jährige Volmer ist Inhaber des Goldenen Reitabzeichens und aktuell der wohl erfolgreichste Springreiter der Region. Er nahm in diesem Jahr unter anderem an der Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) teil und geht als amtierender Westfalenmeister und Sieger beim Preis der Besten ins Turnier. Allerdings starten auch weitere EM-Teilnehmer in Aachen, sodass die Konkurrenz bei den am Freitag um 8.30 Uhr beginnenden Prüfungen groß ist.

Das gilt natürlich auch für die Ponyreiter. Hier messen sich Pia Alfert, die bereits 2014 und 2015 DJM-Luft schnupperte, auf Song Girl und Alina Sparwel auf Cookie mit den Besten Deutschlands. Pia Alfert geht als amtierende Westfälische Meisterin an den Start. Alina Sparwel belegte in diesem Jahr den vierten Platz beim Preis der Besten in Münster. Sie will es, wie auch Pia Alfert, vor allem genießen, bei der DJM dabei zu sein. Die erste Wertungsprüfung für die Ponys steht am Freitagnachmittag um 13.30 Uhr an.

Schon vorher, um 11 Uhr, gehen die jüngsten Starter des Turniers in der Children-Konkurrenz an den Start. Mit dabei ist erstmals auch Carlotta Terhörst, die den Wallach Chacalaca aus der Züchtung ihres Großvaters Hermann Terhörst sattelt. Die 13-Jährige trat in diesem Jahr im niederländischen Valkenswaard erstmals bei einem internationalen Turnier sowie beim Westfälischen Nachwuchschampionat an.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Fußball: Ticker am Sonntag ab 13 Uhr: SuS II rettet Remis, SpVgg siegt

SuS II rettet Remis, SpVgg siegt

KREISBeim ersten Spiel nach dem Abgang des Ex-Trainers Martin Stroetzel musste Oberligist SuS Stadtlohn eine klare 2:4-Niederlage beim SuS Neuenkirchen hinnehmen. Ligakonkurrent SpVgg Vreden blieb mit einem 2:0-Erfolg gegen BSV Roxel ungeschlagen und führt weiterhin die Tabelle an. Landesligist Eintracht Ahaus kassierte eine knappe 0:1-Pleite gegen den SV Herbern. Im Bezirksliga-Derby zwischen dem SuS Stadtlohn und dem TuS Wüllen gab es ein 2:2-Remis. Alle Ergebnisse lesen Sie unten.

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG