Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Vorbereitungsturnier: Wenn der Stadtpark ruft

AHAUSLandesligist Eintracht Ahaus richtet schon seit 1990 in der Vorbereitungszeit auf die nächste Fußballsaison im Juli das Turnier um den Eintracht-Pokal aus. Ab Donnerstag, 20. Juli, bis zum Samstag, 29. Juli, wird die 28. Auflage auf den beiden Rasenplätzen im Stadtparkstadion an der Graeser Straße ausgespielt.

Wenn der Stadtpark ruft
Esad Dayan (l.) und Eintracht Ahaus haben im Vorjahr das Endspiel gegen den 1. FC Bocholt mit 1:5 verloren. Foto: Sascha Keirat

Seit der 25. Auflage spielen in der Vorrunde acht Mannschaften aus verschiedenen Spielklassen von Oberliga bis Kreisliga in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Im Vorjahr hat die Mannschaft des Oberligisten 1. FC Bocholt den Siegerpokal nach dem deutlichen 5:1-Endspielerfolg über Gastgeber Eintracht Ahaus in Empfang genommen. Die Oberliga-Fußballer aus Bocholt, die zuletzt den Eintracht-Pokal viermal in Folge für sich entscheiden konnten, sind diesmal nicht mit von der Partie.

In diesem Jahr wird es daher einen neuen Sieger geben und ein Turniergewinn zahlt sich für eine Mannschaft aus. So darf sich der Sieger über 1250 Euro Preisgeld freuen und der zweite Finalist erhält noch 750 Euro. Die Ränge drei und vier sind mit 400 und 250 Euro für die Mannschaftskasse ausgelobt.

Westfalenligisten

Mit den Fußballern von SuS Stadtlohn, 2016 nicht vertreten, und SpVgg Vreden nehmen die beiden Westfalenligisten aus dem Verbreitungsgebiet teil. Gastgeber Eintracht Ahaus ist gleich mit zwei Teams vertreten. Neben der Landesligaelf ist auch die Reserve aus der Kreisliga A mit von der Partie. Ebenfalls in der Kreisliga kickt der SuS Legden. Ergänzt wird das Feld von Debütant SC Münster 08 (Landesliga 4) sowie dem SV Gescher und Vorwärts Epe (beide Bezirksliga 11).

Eröffnet wird der Eintracht-Pokal 2017 am Donnerstag, um 18.30 Uhr mit der Partie Vorwärts Epe gegen Eintracht Ahaus II. Die Landesligafußballer der Eintracht kicken zum Auftakt am Freitag um 20.15 Uhr gegen den SuS Legden.

Im Juli 2016 hatten Eintracht Ahaus, FC Bocholt, TuS Wüllen und SpVgg Vreden das Halbfinale erreicht. Da besiegte Ahaus die SpVgg mit 3:0 und Bocholt bezwang TuS Wüllen deutlich mit 7:0. Im Finale hatten die Bocholter das bessere Ende für sich (5:1).

Eintracht – Pokal 2017

Gruppe A: Vorwärts Epe, Eintracht Ahaus II, SpVgg Vreden, SC Münster 08

Gruppe B: SuS Stadtlohn, SV Gescher, Eintracht Ahaus, SuS Legden

Donnerstag, 20. Juli

18.30 Uhr: Vorw. Epe - Eintracht Ahaus II

20.15.Uhr: SpVgg Vreden- SC Münster 08

Freitag, 21. Juli

18.30 Uhr: SuS Stadtlohn - SV Gescher

20.15 Uhr: Eintracht Ahaus - SuS Legden

Sonntag, 23. Juli

15.00 Uhr: Vorwärts Epe - SpVgg Vreden

16.00 Uhr: SuS Stadtlohn - Eintracht Ahaus

17.00 Uhr: Eintr. Ahaus II - SC Münster 08

18.00 Uhr: SV Gescher - SuS Legden

Dienstag, 25. Juli

18.30 Uhr: SpVgg Vreden - Eintracht Ahaus II

20.15 Uhr: SC Münster 08 - Vorwärts Epe

Mittwoch, 26. Juli

18.30 Uhr: SV Gescher - Eintracht Ahaus

20.15 Uhr: SuS Legden - SuS Stadtlohn

Freitag, 28. Juli, Halbfinals

18.30 Uhr: Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B

20.15 Uhr: Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A

Samstag, 29. Juli, Platzierungsspiele

16.00 Uhr: Spiel um Platz 3

18.00 Uhr: Finale

Zur Startseite >

Themen

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG