Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball-Landesliga: Eintracht in Burgsteinfurt: Niehues: „Wir sind einfach jetzt dran“

AHAUS„Am Sonntag zählen allein die drei Punkte!“ Forsch wie kurz bringt der Ahauser Coach Jens Niehues die Zielsetzung für das Auswärtsspiel beim SV Burgsteinfurt (Liedekerker Straße 67 in Burgsteinfurt). Und ein Blick auf die Tabelle lässt kaum andere Schlüsse zu. Die Eintracht ist zwar Tabellensiebter, die fünf Punkte stellen allerdings kaum zufrieden.

Niehues: „Wir sind einfach jetzt dran“
Im jüngsten Heimspiel gegen Altenberge wurde das aktuelle Manko deutlich. Andre van den Berg (l.) und Co. machen aktuell aus fußballerischer Überlegenheit zu wenig. Foto: Sascha Keirat

Das Verhältnis zwischen spielerischen Auftritten und Ergebnissen passt derzeit nicht. „Wir haben mit Ausnahme der Partie in Lengerich weitestgehend guten Fußball gespielt und überzeugt. Da ist ein Saisonsieg aus vier Spielen einfach zu wenig“, fasst Niehues die Lage zusammen. Daran werde man intensiv arbeiten. Ein Manko ist gewiss, dass bei phasenweiser deutlicher Überlegenheit die Torausbeute zu gering war, hintenheraus wurden den Gegnern zu einfache Treffer gewährt: „Da müssen wir noch die Waage hinbekommen.“

In Burgsteinfurt erwartet der Trainer einen „unangenehm zu spielenden Gastgeber“: „Die agieren mit allen möglichen Mitteln, das haben sie bereits zum Abschluss der abgelaufenen Saison gezeigt, als sich die Mannschaft erst im letzten Moment die Klasse erhielt. Vieles wird über lange und zweite Bälle gehen.“

Spielerische Tugenden seien folglich weniger gefragt. „Zweikampfhärte“ könne ein Schlüsselfaktor werden. „Wir stellen uns auf ein intensives Spiel ein. Um den nötigen Fokus auf das Wesentliche abrufen zu können, müssen wir alles, was bisher passiert ist, ausblenden.“ Die Trainingswoche und aktuelle Personalsituation stimmen den Trainer hoffnungsvoll.

Viele Optionen

Allein Hendrik Vennemann musste krankheitsbedingt ein wenig zurückstecken, Co-Trainer Andre Hippers kehrt erst am Sonntag aus dem Urlaub zurück. Aber: „Der breite Kader gibt uns viele Optionen. Viele Spieler sind derzeit ganz nah dran an der ersten Elf.“

Insgesamt sei man guter den Dinge, den Bock umzustoßen: „Wir müssen den Knoten platzen lassen, wir sind einfach jetzt dran.“

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Fußball: Ticker am Sonntag ab 13 Uhr: SuS II rettet Remis, SpVgg siegt

SuS II rettet Remis, SpVgg siegt

KREISBeim ersten Spiel nach dem Abgang des Ex-Trainers Martin Stroetzel musste Oberligist SuS Stadtlohn eine klare 2:4-Niederlage beim SuS Neuenkirchen hinnehmen. Ligakonkurrent SpVgg Vreden blieb mit einem 2:0-Erfolg gegen BSV Roxel ungeschlagen und führt weiterhin die Tabelle an. Landesligist Eintracht Ahaus kassierte eine knappe 0:1-Pleite gegen den SV Herbern. Im Bezirksliga-Derby zwischen dem SuS Stadtlohn und dem TuS Wüllen gab es ein 2:2-Remis. Alle Ergebnisse lesen Sie unten.

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG