Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball-Bezirksliga: Aufsteiger startet gegen Merfeld: Erster Prüfstein für den TuS Wüllen

WÜLLENNeuland betreten einige Spieler des TuS Wüllen, wenn am Sonntag gegen die SF Merfeld das erste Bezirksliga-Duell seit dem Abstieg 2013 ansteht. Spielertrainer Rainer Hackenfort freut sich auf das Heimspiel um 15 Uhr an der Friedmate und einen „richtigen Prüfstein“ gegen einen Gast mit gehobenem Bezirksliga-Niveau.

Erster Prüfstein für den TuS Wüllen
Christopher Behrendt zählt zu den Nachwuchshoffnungen des TuS. Foto: Sascha Keirat

„Wir haben uns jetzt fünf Wochen lang gequält, um für dieses erste Spiel fit zu sein“, sagt Hackenfort. „Ich hoffe also, dass wir unseren Zuschauern gleich eine gute Leistung zeigen können.“ Grundsätzlich sei Ziel des Aufsteigers, schnell Punkte zu sammeln, um gar nicht erst in die Abstiegszone zu rutschen.


Während gerade viele jüngere TuS-Spieler bislang nur auf Kreisebene gespielt haben, steckt auch viel Erfahrung im Kader: Neben Hackenfort, lange in der Oberliga, Alexander Edel, Holger Martha und Moritz Uppenkamp, jeweils mit Westfalenliga-Erfahrung, sind noch einige dabei, die schon 2012/13 für den TuS in der Bezirksliga aufliefen: Peter Theuring, Michael Haeske, Klaus Büning, Tim Sicking, Andreas Bastron oder auch Dominik Hüls.


Hüls wird dem Team aber verletzt genauso wie Felix Hemling noch eine Weile fehlen. Auch Uppenkamp (Beruf) ist in den nächsten Wochen nicht dabei, am Sonntag fehlen zudem die angeschlagenen Holger Martha und Noah Thebelt. Mit welcher Formation Hackenfort spielen lässt, will er erst kurzfristig entscheiden. Grundsätzlich ist der TuS defensiver ausgerichtet als zuletzt in der Meistersaison.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG