Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

: Geburtstag auf der IAA: Ferrari stellt Cabrio Portofino vor

Frankfurt/Main (dpa/tmn)Ferrari schenkt sich und den Fans ein neues Auto. Anlässlich des 70. Geburtstags der Automarke gibt es das Cabrio Portofino mit einem V8-Motor mit 441 kW/600 PS.

Geburtstag auf der IAA: Ferrari stellt Cabrio Portofino vor
40 PS mehr als der Vorgänger: Das macht im Ferrari Portofino summa summarum 600 Pferdestärken. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Ferrari feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Firmenjubiläum. Zur IAA (Publikumstage 16. bis 24. September) hat der italienische Sportwagenbauer sich und den Fans ein neues Modell mitgebracht.

Das Cabrio Portofino zeigt sich dort als neu entwickelter Nachfolger des California T. Neu konstruiert ist das Chassis, wodurch der 2+2-Sitzer leichter als der Vorgänger und dennoch verwindungssteifer sein soll. Auch der Portofino besitzt ein versenkbares Hardtop. Das Fahrwerk hat Ferrari mit neuem elektronischen Hinterachs-Differenzial und einer elektrischen Servolenkung überarbeitet.

Der V8-Motor leistet nun 441 kW/600 PS, 40 PS mehr als bislang. Das Leistungsplus ist unter anderem neuen Kolben und Pleuel sowie einem neu entwickelten Ansaugsystem zu verdanken. Das sogenannte Variable Boost Management sorgt dafür, dass die Abgabe des Drehmoments an den jeweils eingelegten Gang angepasst wird. Bis zu 760 Newtonmeter Drehmoment zwischen 3000 und 5250 Umdrehungen stellt der Turbomotor somit bereit.

Der Portofino schafft über 320 km/h. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 soll 3,5 Sekunden dauern. Den Normverbrauch für den nach einer Hafenstadt benannten Sportwagen gibt Ferrari mit 10,5 Litern an (CO2-Ausstoß: 245 g/km).

Zur Startseite >

Themen

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG