Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Ruhr Museum: Die Geschichte des Reviers

Das Ruhr Museum in der ehemaligen Kohlenwäsche auf dem Welterbe Zollverein in Essen ist das Regionalmuseum des Ruhrgebiets. In seiner Dauerausstellung erzählt es mit über 6000 Exponaten die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers.

Die Geschichte des Reviers
Mit über 6000 Exponaten erzählt das Ruhr Museum die Geschichte des Reviers. Foto: Andrea Kiesendahl

Von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum Strukturwandel zur Metropole Ruhr reicht das Spektrum des Ruhr Museums.
    
Neben der Dauerausstellung präsentiert es regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen. 2017 widmet es sich zwei großen Ereignissen: Die Ausstellung „Der geteilte Himmel.Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr“ nimmt ab April das Reformationsjubiläum zum Anlass, mit bedeutenden kulturhistorischen Exponaten das Verhältnis und Zusammenleben der unterschiedlichen Religionen und Konfessionen zu präsentieren.

Ab Mai wird die Ausstellung „Grün in der Stadt. Parks und Gärten in Essen“ im Rahmen der „Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017“ auf Zollverein gezeigt: Sie nimmt anhand von Plänen, Fotografien, Filmen, Pflanzenherbarien, Tierpräparaten und anderen Exponaten die Schloss- und Industriellenparks, Kaiser-, Stadt- und Volksgärten, Wasserlandschaften, Kleingärten, Gartenschauen, Wälder und Naturschutzgebiete in den Blick und zeigt die Entwicklung der Grünkonzepte der Stadt Essen auf.

Weitere Informationen unter www.ruhrmuseum.de

Zur Startseite >

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG